Feldarbeiten im Mai - Maisaussaat, Foto: Knut Kuckel/Mieming-Online.at
Feldarbeiten im Mai - Maisaussaat, Foto: Knut Kuckel/Mieming-Online.at

Feldarbeiten im Mai – „Ohne Hybridmais geht nichts mehr“

Aus Mieming-Online: Am Vormittag waren wir bei Hannes Post, der Hybridmais in die Erde brachte. Ohne Hybridzüchtung geht nichts mehr. „Hybridsorten sind heute das Beste, was es bei Mais gibt“, sagen die Agrar-Experten.

Der Post Hannes gestattet einen Blick in die Saat-Behälter schauen und sagt: “Den Mais kaufe ich im Lagerhaus.” 

Der übliche Saatgutpreis beträgt nur einen Teil dieser Ertragseinbuße, weshalb sich der jährliche Saatgutzukauf aus betriebswirtschaftlicher Sicht lohnt Das Internet erklärt uns, was man unter “Hybrid” zu verstehen hat. Wir lernen: Hybride gibt es schon seit über 100 Jahren.

„Hybridmais schadet nicht der Umwelt“, Originalton: Knut Kuckel

Diese stehen für eine unglaubliche Erfolgsgeschichte, denn heute gibt es in den Industrienationen beim Mais keinen anderen Sortentyp mehr.

Innovative Fütterungskonzepte sichern die Versorgung mit hochwertigen Energie- und Eiweißquellen und sorgen für die gesunde Entwicklung der Kälber. Ausgewählte Mineralstoffe und die Vitamine A, D, E sowie B-Vitamine unterstützen die Abwehrkräfte und Vitalität.

Aus: Mieming.online, Feldarbeiten in Obermieming, Drei Bauern, drei Geschichten, 06.05.2015

Knut Kuckel

Meine persönlichen Blogs:
Journalismusblog.de - Journalismus, Medien, Meinung.
#tirolbayern - Grenzgänger und Gipfelstürmer
KnutKuckel - Beiträge zum kritischen und konstruktiven Journalismus und damit auch zur Mediendebatte.

Alle Beiträge

Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.